Zur Startseite

Zum Archiv 2012 2013 2014 2015 2016 Archiv 2017 Archiv 2018

Alle Filme laufen im www.Staufen-Movieplex.de im Staufen 6 um 20 Uhr
Poststraße 36 - 73033 Göppingen - Tel. 07161 73620
Möchten Sie immer informiert sein welcher Film läuft?
Dann melden Sie sich im Newsletter an!
Bitte beachten Sie unsere
Datenschutzerklärung nach EU-DSGVO.

Flyer 1-2019 downloaden

Filmübersicht  Kino Klub K3  02.2019 - 07.2019

19_Augenblicke_GesichtereinerReiseAgnsVarda-JR-Cin-TamarisSocialAnimals2016_webdDo. 14. Februar 2019 - 20:00 Uhr  

ÜBERRASCHUNGSFILM:

Augenblicke: Gesichter einer Reise

Dokumentarfilm, F 2018  93 min,   Regie: Agnès Varda

Die 90jährige Filmemacherin Agnès Varda scheint in dem schlacksigen 35jährigen Fotografen und Steet-Art-Künstler JR einen Seelenverwandten gefunden zu haben. Es ist eine wunderbare Idee dieser visuellen Künstler ihren Blick auf die elt mit der Welt zu teilen. Der Zufall ist hier Wegbegleiter einer besonderen Tour de France von der Normandie bis zur Provence. 
Die Porträts der unterwegs Getroffenen werden überlebensgroß auf Hausfassaden gekleistert und so zu ganz eigenen Heldinnen und Helden. Dieses lebensfreudige Roadmovie hatte eine Oscarnominierung.

AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE ist ein filmischer Glücksfall, der mit einer besonderen Leichtigkeit die berührenden Begegnungen einer Reise festhält – genau wie die unwahrscheinliche und zarte Freundschaft, die zwischen den beiden Künstlern entsteht.
 

WachersdorfDo. 14. März 2019 - 20:00 Uhr 
W A C K E R S D O R F 

Deutschland 2018 - 23 min, Regie: Oliver Haffner
Für den Landrat, der sich um seine absterbende Heimatregion und ihre Bewohner sorgt, ist die mögliche Ansiedlung eines "zukunftsweisenden, industriellen Großprojekts" mit ca 3000 neuen Arbeitsplätzen ein verlockendes Angebot, das er und ein paar Hunderttausend anderer dann doch ablehnen. 1981 beginnend und endend 1986 mit der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl widmet sich der Film nicht nur der jüngeren Geschichte Bayerns sondern auch den demokratischen Strukturen der BRD. Als Politdrama in Szene gesetzt ist es eine Lektion in Bürgersinn, Engagement und Verantwortungsbewusstsein.
 

DAlexaNDER_mC_qUENo. 11. April 2019 - 20:00 Uhr
A L E X A N D E R   M C   Q U E E N  -  D E R   F I L M

Dokumentarfilm GB 2018 - 111 min, Regie: Ian Bonhôte, Peter Ettedgui
Die Shows des britischen Modedesigners A. Mc Queen waren immer höchst dramatische Inszenierungen, die schockieren und verzaubern wollten. Anhand von Originalaufnahmen von sechs seiner berühmtesten Shows zeichnen die Regisseure ein teils überwältigendes, teils herzzerreißendes Portrait. Archivmaterial und neue Interviews illustrieren, wie Mc Queen die Welt der Mode revolutionierte.
 

ERBINNENDo. 09. Mai 2019 - 20:00 Uhr
D I E   E R B I N N E N

Paraguay/Uruguay/Brasilien/D/F 2018 - 98 min, Regie: Marcello Martinessi
Die glorreichen Zeiten in Paraguay sind vorbei. In unaufgeregten Bildern erzählt der Film von zwei alternden Frauen und der verfallenden Oberschicht des Landes. Während das Gefängnis für die Eine ein Ort der Abwechslung ist, ist die Andere in ihrer Passivität gefangen. Von einer Nachbarin um Chauffeurdienste gebeten empfindet sie dies nicht als Abstieg sondern als neue Freiheit. Was bedeutet die Spritztour mit dem alten Mercedes das Ende des alten Lebens oder ist es
nur ein Freiheitsbedürfnis?
 

STYXDo. 13. Juni 2019 - 20:00 Uhr
S T Y X

D/A 2018 - 94 min, Regie: Wolfgang Fischer
In der griechischen Mythologie ist der Fluss Styx die Grenze zwischen der Welt der Menschen und der Unterwelt aber auch der Name einer Göttin. Von Gibraltar aus ist die Notärztin Rike allein mit der Zwölfmeteryacht auf dem Atlantik unterwegs. Sie liest an Bord ein Buch über ihr Ziel - die Insel Ascension, die vor Afrika liegt und 1836 von Charles Darwin besucht wurde. Ist das ein Hinweis auf die Evolutionstheorie, das nur der Stärkere überlebt? Als sie nach einem Sturm einen havarierten Fischtrawler mit Flüchtlingen entdeckt, steht sie vor einem Dilemma.
 

CALANDARIADo. 11. Juli 2019 - 20:00 Uhr 
C A N D E L A R I A - E I N  K U B A N I S C H E R  S O M M E R

Kolumbien/D/N/Argentinien/Kuba 2017 - 88 min,  Regie: Jhonny Hendrix Hinestroza
In den 90er Jahren hat das Leben in Kuba nichts von der klischeehaften Leichtigkeit. Es ist ein spärliches, ja ärmliches Leben, das das alte Ehepaar führt. Die zierliche, hübsche, Candelaria arbeitet in der Wäscherei und singt in einer Band für Touristen. Victor, ein stattlicher schwarzer Mann, arbeitet in einer Zigarrenfabrik. Etwas schroff und doch auch irgendwie liebevoll gehen die beiden miteinander um. Die gefundene Videokamera belebt ihr routiniertes Leben. Das schnelle Geld können sie damit nicht machen, doch sie haben sich neu entdeckt, die Liebe zueinander und die Freude am Leben.
 


Zum Archiv
2012 2013 2014 2015 2016 Archiv 2017 Archiv 2018