Links überspringen

Fotos: Johanna Neuburger

Jahresausstellung 2021 des Kunstverein Göppingen

Johanna Diehl. BROKEN REPERTOIRE

Mit einer künstlerischen Intervention von Raphael Sbrzesny

BROKEN REPERTOIRE bezieht sich auf die gleichnamige Videoarbeit (2019), aber auch auf das eigene Bildrepertoire, das die Fotokünstlerin Johanna Diehl in immer wieder neuen Konstellationen ordnet und arrangiert. Im Rückgriff auf die Praxis des „Visuellen Begreifens“, welche ihr Großonkel Arnold Bode im Zusammenhang mit der ersten documenta entwickelt hat, erarbeitet die Künstlerin eine dynamische Form der Hängung ihrer Arbeiten, in dem sie eigene und fremde Bildarchive zu neuen Zusammenhängen verschränkt.

Die Ausstellung konzentriert sich in großformatigen Fotografien und Filmarbeiten inhaltlich auf eine BRD der Nachkriegszeit und ein Europa im Aufbruch. Den Moment zwischen bleiernem Stillstand, psychischer Versehrung und kulturellem Neubeginn aktualisiert Diehl und lässt uns so auch über die politische Verfasstheit eines heutigen Europas nachdenken.

Der Kunstverein Göppingen e.V. bedankt sich insbesondere bei Dr. Katja Blomberg / Haus am Waldsee für die Unterstützung im Kuratorium.

Die Fotografien und Filmarbeiten der Ausstellung entstanden im Rahmen der Ausstellung „Johanna Diehl: In den Falten das Eigentliche“ im HAUS AM WALDSEE – internationale Kunst in Berlin, und wurden vom HAUPTSTADTKULTURFONDS gefördert. Die anlässlich der Ausstellung erschienene Publikation ist erhältlich im Verlag der Buchhandlung Walther König.

AUSSTELLUNGSDAUER

28. Mai bis 15. August 2021
Einladungskarte [PDF]

Johanna Diehl. BROKEN REPERTOIRE (Trailer)

SWR2 Hörbeitrag

Ein Reporter von SWR2 hat die Ausstellung „Broken Repertoire“ besucht.
Hier ist der Link zum entstandenen Hörbeitrag (gesendet am 6.4.2021): Zum Hörbeitrag →

Film zur Jahresausstellung Johanna Diehl. BROKEN REPERTOIRE

Video und Schnitt: Hagen Betzwieser

Virtueller 3D-Rundgang durch die Jahresausstellung 2021

Johanna Diehl

Kurzvita

Johanna Diehl wurde 1977 in Hamburg geboren. Sie studierte Fotografie und bildende Kunst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Prof. Timm Rautert, Boris Mikhailov und als Meisterschülerin bei Prof. Tina Bara sowie an der École nationale supérieure des beaux-arts in Paris bei Christian Boltanski und Jean Marc Bustamante. Seit 2019 ist Diehl Professorin für Fotografie an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg.

Ihre Arbeiten werden in nationalen und internationalen Ausstellungen gezeigt. Die Künstlerin erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien. Johanna Diehl lebt und arbeitet in Berlin.

Mehr Informationen auf www.johannadiehl.com

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner